Das Ende der grünen Grütze in Californien

Dear Franz, I’m an artist & also teach art at a German Embassy School if Tehran. Your painting traveled with me from Tehran first class to Long Beach California USA. She looks very happy on the wall of my favorite artist cafe where I hang out with friends. With my best wishes for you this Christmas Holiday & an amazing New Year 2017!
Maedeh Emtiaz bi2

Sprayaktion in München

Sehr geehrter Herr Frühling,

 Sie haben heute, am 15.10.2016, um ca. 15.15 Uhr vor dem Museum Brandhorst (3 x auf dem zum Haus gehörigen Gehweg, ca. 30 cm vor der Glasfront; s. Foto) und auf der Terrasse der Neuen Pinakothek (1 x vor der Marini-Plastik) mit gelber Farbe und in Schablonenschrift von ca. 1 x 1 Meter Größe Werbung für Ihre Aktion „Ein Bild sucht eine Wand … “ auf das Pflaster aufgesprüht. Eine Erlaubnis wurde Ihnen dafür seitens der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen nicht erteilt.

Ich teile Ihnen hierdurch mit, dass im Wiederholungsfall auf Ihre Kosten ein Reinigungsdienst eingesetzt wird.

Das örtliche Polizeirevier wurde informiert.

Mit freundlichen Grüßen

einbildsuchteinewand_15-10-2016

„Das Ende der grünen Grütze“ in Teheran

Nach einem 5-stündigen Flug mit einem kleinen Zwischenstop in Rom kommen ich und „Das Ende der grünen Grütze“ gut verstaut im Koffer endlich in Teheran an. Rein ins Taxi und ab in das Gewusel der 14 Millionen – Einwohner Metropole.
Einen geeigneten Platz für ein Foto von dem Bild war gar nicht so einfach zu finden. Denn darf dort in der Öffentlichkeit keinerlei Nacktheit oder Ähnliches  gezeigt bzw. gesehen werden und „Das Ende der grünen Grütze“ zeigt eine knapp bekleidete Frau! Nach längerem Überlegen  haben wir uns entschieden das Bild einfach aus der Tasche ein bisschen heraus blinzeln zu lassen, da kann wohl keiner was dagegen haben! Die Wand für das Bild bildet diesmal ein vollgestopfter Supermarkt, den es in Teheran an jeder Ecke gibt. Dort gibt es einige Köstlichkeiten, Safrankekse oder viel frisches Obst, vor allem das frisch gebackene Fladenbrot ist ein Genuss!
wall-of-fame-kunst-teheran

Das Ende der grünen Grütze im Schlosspark des Schlosses Charlottenburg

Nach turbulenter Studentenparty, Bier, Tofu-Schnitzel und der überstandenen Odyssey von Regensburg nach Berlin musste sich „Das Ende der grünen Grütze“ erstmal entspannen und etwas Kulturluft schnuppern. Das lässt sich sehr gut umsetzen im Berliner Westen, genauer gesagt im wunderschönen Schlosspark des Schlosses Charlottenburg, der früheren Residenz des  Königspaars Friedrich Wilhelm III. und Luise.  Bei sonnigem Wetter und lauem Lüftchen lässt es sich dort ganz gut aushalten, auch wenn hier einige fitnesswahnsinnige Frührentner ihr Unwesen treiben! Langsam hat es sich aber ausgespannt, das Bild mit der grünen Grütze und sucht sich nun ein neues Plätzchen. Wir wünschen bei der Weiterreise alles Gute! Auf das es noch an vielen verschiedenen Wänden bei vielen verschiedenen Menschen hängen wird!

Studentenparty, Veggi-Würstchen und grüne Grütze in Regensburg

Wir durften das Bild „Das Ende der grünen Grütze“ in unserer Regensburger WG
herzlich willkommen heißen und luden es sogleich zur Grillparty ein. Dank
Regen hielten sich alle in der super coolen roten Küche auf – bei Bier,
Veggi-Würstchen, Tofu-Schnitzel und Soja-Steak! Da passt die grüne Grütze
doch super dazu?!
Die grüne nackte Dame hatte also die feierwütige Gesellschaft bestens im
Blick ­ und war dann auch beim Kater-Frühstück eine gute Begleiterin sowie
moralische Unterstützung beim Aufräumen.
Das Bild hat einigen Gästen gleich so gut gefallen, dass es nach einem nur
dreitägigen Aufenthalt bei uns schon wieder weiter nach Berlin reisen durfte
von WG zu WG quasi. Wir sind gespannt, was die Frau mit grüner Grütze dort
so miterlebt und wünschen eine gute Weiterreise mit interessanten
Begegnungen!